Dieses Dokuwiki verwendet ein von Anymorphic Webdesign erstelltes Thema.

iShop App

Version 1.5.2

Die iShop App dient in erster Linie zur Verwaltung Ihres Shops. Diese Verwaltung umfasst Stammdaten wie Produkte und Benutzer, das Berichts- und Abrechnungswesen, sowie Kassenjournal und -einstellungen.

Prinzipiell kann eine iShop App auf mehreren iPads installiert und benutzt werden. Die einzige Voraussetzung ist, dass alle iPads den gleichen iCloud- und iTunes-Account nutzen.

Es entstehen dadurch keine weitere Kosten im Rahmen des Abonnements.

Abonnement

Es stehen für Sie verschiedene Abonnement-Angebote zur Verfügung. Die möglichen Abonnements werden im Folgenden aufgelistet:

  • iShop 14 Tage kostenlos testen: Dieses Angebot ist für 14 Tage gültig und kostenlos. Nach Ablauf kann dieses um die folgenden Abonemments verlängert werden.
  • iShop Monatsabo: Das Abonnement gilt für eine Kasse und wird monatlich verlängert.
  • iShop +3 Monatsabo: Das Abonnement ist für bis zu drei Kassen gültig und wird monatlich verlängert.
  • iShop Jahresabo: Das Abonnement gilt für eine Kasse und wird jährlich verlängert.
  • iShop +3 Jahresabo: Das Abonnement ist für bis zu drei Kassen gültig und wird jährlich verlängert.

Abonnement bestellen

Zunächst sollten Sie das für Sie passende Abonnement auswählen.

Anschließend erscheint eine Übersicht mit der Zusammenfassung des Angebots. Wählen Sie nun „Abonnement bestellen“ aus.

Nach der Bestellung wird ein Fenster angezeigt, in welchem Sie die App kaufen können. Wählen Sie dazu bitte den entsprechenden Betrag mit dem Zusatz „bezahlen“ aus.

Zur Sicherheit werden Sie gebeten, den Kauf zu bestätigen. Bitte bestätigen Sie diesen, sofern das Abonnent Ihren Wünschen entspricht. Sollte der Kauf erfolgreich gewesen sein, wird eine Bestätigungsmeldung ausgegeben.

Bedienelemente

Wie in der Abbildung zu sehen, enthält der Anmeldebildschirm der iShop App zwei Eingabefelder, um den Benutzernamen und das Passwort eingeben zu können. Unter den Eingabefeldern befindet sich die Funktion „anmelden…“, welche die Anmeldung durchführt, wenn Benutzername und Passwort eingegeben worden sind.

Um einen schnelleren Zugang zu der App zu erhalten, können Sie eine automatische Anmeldung wählen. Dazu öffnet sich bei der ersten erfolgreichen Anmeldung ein Anmeldedialog, in welchem Sie die automatische Anmeldung des Benutzers über „Ja“ oder „Nein“ auswählen können. Bei „Ja“ wird der Benutzer zukünftig immer automatisch angemeldet. Wird „Nein“ angegeben, erfolgt die Anmeldung manuell. Unter „Einstellungen“ auf dem iPad kann die automatische Anmeldung mit Hilfe eines Schalters an- oder abgeschaltet werden.

Weiterhin befindet sich unten links eine „LED“ mit zwei Farbzuständen rot und grün.

Zeigt die „LED“ rot an, so ist die Verbindung zum Server unterbrochen. Zeigt die „LED“ grün, ist eine Verbindung zum Server möglich. Falls das Symbol nicht zu sehen sein sollte, können Sie die Tastatur ausblenden.

Die Anmeldung ist solange gesperrt, bis die „LED“ auf grün geschaltet ist und die Synchronisierung zwischen Server und iShop App abgeschlossen ist.

Tabs

Nach der Anmeldung sind auf dem Bildschirm Tabs zu sehen. Wie in der Abbildung zu erkennen, steht dabei jeder Tab für einen eigenen thematischen Bereich.

Im Shop Bereich können Sie allgemeine Daten über ihr Unternehmen vermerken. Die einzelnen Elemente sind in Form einer Liste dargestellt. Sie können die Informationen mit Hilfe der „Bearbeiten“ Funktion oben rechts und einer „Abmelden“ Funktion oben links speichern. Über „Bearbeiten“ können die einzelnen Elemente verändert werden. Die Änderungen können dann über „Fertig“ gespeichert werden.

Unter den Tabs „Benutzer“ und „Produkte“ werden die Daten über eine Tabelle mit Symbolen dargestellt. Sie können weitere Daten über das „Plus-Symbol“ hinzufügen. Durch Berühren der Benutzer- oder Produktsymbole öffnet sich ein Fenster mit den Detailangaben zum dem spezifischen Benutzer oder Produkt. Über die „Bearbeiten“-Funktion rechts oben im Fenster können Änderungen vorgenommen werden. Über eine „Sichern“-Funktion können diese Änderungen gespeichert werden.

Alle anderen Bereiche (Tabs) sind aufgesplittet in eine Master/Detail-Sicht, wobei Master und Detail jeweils eine Liste darstellen. Ein Element was in der Master Liste gewählt wird, zeigt seine Details in der Detail-Liste.

Über beiden Listen gibt es eine „Bearbeiten“-Funktion, die es für die Master-Liste erlaubt, Elemente hinzuzufügen oder zu entfernen.

Für die Detail-Liste ist es erlaubt, Elemente zu verändern. Die Änderungen können entweder über „Fertig“ gespeichert oder über „Abbrechen“ rückgängig gemacht werden.

Wartungsarbeiten

Wenn Wartungsarbeiten geplant oder ungeplant am Server durchgeführt werden müssen, dann ist der Server entsprechend nicht erreichbar und die „LED“ unten links auf der Anmeldeseite zeigt die Farbe rot an.

Es wird ein entsprechender Hinweistext auf der Anmeldeseite oberhalb der Eingabefelder angezeigt.

Bei geplanten Wartungsarbeiten wird bereits 7 Tage vor Beginn ein Warntext auf der Anmeldeseite angezeigt.

Internet nicht verfügbar

Sollte die „LED“ auf rot bleiben und falls kein Hinweis oder Warntext auf der Anmeldeseite erscheint, liegt das in der Regel daran, dass das iPad keine Verbindung zum Internet hat. In diesem Fall muss die Ursache geklärt werden, bevor die iShop App wieder benutzt werden kann.

Anmeldung

Wenn die iShop App gestartet wird oder in den Vordergrund kommt, müssen Sie sich anmelden. Für die Anmeldung benötigen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für iShop. Näheres dazu können Sie unter dem Menüpunkt „Benutzer“ nachlesen.

Wenn Sie sich zum ersten Mal an der iShop App anmelden, dann haben Sie während der Registrierung bereits einen Benutzernamen und ein Passwort erstellt, welches Sie nun zur Anmeldung verwenden können.

Um einen schnelleren Zugang zu der App zu erhalten, können Sie eine automatische Anmeldung wählen. Dazu öffnet sich bei der ersten erfolgreichen Anmeldung ein Anmeldedialog, in welchem Sie die automatische Anmeldung des Benutzers über „Ja“ oder „Nein“ auswählen können. Bei „Ja“ wird der Benutzer zukünftig immer automatisch angemeldet. Wird „Nein“ angegeben, erfolgt die Anmeldung manuell. Unter „Einstellungen“ auf dem iPad kann die automatische Anmeldung mit Hilfe eines Schalters an- oder abgeschaltet werden.

Nach der Anmeldung an der iShop App befindet sich am unteren Rand eine Leiste mit Tabs. Jeder einzelne Tab wird nachfolgend im Detail beschrieben.

Neben den Tabs besitzt die iShop App unter den Einstellungen des iPads einen eigenen Bereich, welcher nach den Tabs ebenfalls beschrieben wird.

Shop

Unter dem Tab „Shop“, können Sie die Stammdaten Ihres Shops oder Unternehmens hinterlegen. Diese Stammdaten sind wichtig und müssen korrekt ausgefüllt werden, da steuerrechtlich relevante Belege und Berichte mit diesen Daten erstellt werden.

Die einzelnen Stammdaten, deren Notwendigkeit und Bedeutung werden im Folgenden kurz beschrieben:

  • Firma (notwendig): Der Name Ihres Shops oder Unternehmens
  • Titel (optional): Ein Slogan für Ihren Shop oder Ihr Unternehmen
  • Adresse (notwendig): Die Adresse Ihres Shops oder Unternehmens
  • Telefon (notwendig): Die Telefonnummer Ihres Shops oder Unternehmens
  • Email (optional): Die Email Adresse Ihres Shops oder Unternehmens
  • Website (optional): Die Website Ihres Shops oder Unternehmens
  • Steuernummer (notwendig): Die Steuernummer Ihres Shops oder Unternehmens
  • Danke Nachricht (notwendig): Die Danke Nachricht Ihres Shops oder Unternehmens
    Sie können die Danke Nachricht selbstständig gestalten und anpassen. Die maximale Textlänge beträgt 69 Zeichen. Ihre persönliche Danke Nachricht wird auf den Kassenbeleg gedruckt.
  • Service Nachricht (optional): Anrede, Vorname und Nachname des Bedienenden
  • Öffnungszeiten (notwendig): Die Öffnungszeiten Ihres Shops oder Unternehmens
  • Werbetext (optional): Der Werbetext Ihres Shops oder Unternehmens
    Sie haben die Möglichkeit eine Überschrift sowie zwei Textzeilen anzugeben.
  • Logo (notwendig): Das Logo Ihres Shops oder Unternehmens
    Wichtig: Das Bildformat des Logos muss 846×238 Pixel betragen und das Grafikformat muss JPEG sein. Das Bild wird zwar beim Import entsprechend auf das Bildformat skaliert, es können jedoch Verzerrungen auftreten, wenn das Bildverhältnis nicht passend ist. Außerdem ist darauf zu achten, dass der Belegdrucker nur begrenzt Grauschattierungen darstellen kann. Bei Logos mit mehreren Farben und/oder Farbverläufen sollte man auf jeden Fall Testdrucke durchführen und die Druckqualität prüfen.
  • Daten-Export: Die Archivierung der Daten Ihres Shops oder Unternehmens
    Sie haben die Möglichkeit einen Daten-Export zu aktivieren, um die Daten Ihres Shops oder Unternehmens langfristig zu speichern oder dritten zur Verfügung zu stellen.
  • Produktiv-Betrieb (notwendig): Nach der Installation der App und der anschließenden Registrierung in ishop können Sie die App zunächst im „Test-Betrieb“ ausprobieren. In diesem Test-Betrieb werden alle steuerrelevanten Belege und Berichte mit dem Zusatz „Test-Betrieb“ versehen, da sie zu Testzwecken dienen. Sobald Sie sich entscheiden, die App in Ihrem Shop oder Unternehmen zu verwenden, sollten Sie den „Produktiv-Betrieb“ aktivieren. Ab diesem Zeitpunkt werden auf steuerrechtlich relevanten Belegen und Berichten keine Markierungen mehr angezeigt und die App kann produktiv genutzt werden.

Änderung der Stammdaten

Zum Ändern der Stammdaten müssen Sie erst „Bearbeiten“ berühren und zum Speichern der Änderungen müssen Sie „Fertig“ berühren.

Produkte

Unter dem Tab „Produkte“ können Sie Ihre Produkte pflegen und verwalten, was in den folgenden Punkten näher beschrieben wird.

Die Produkte werden in einer Liste über Symbole dargestellt. Durch Berührung eines Produkt-Symbols wird ein Fenster mit den Details des Produkts geöffnet, die sie eintragen können.

Die Details eines Produktes lauten wie folgt:

  • Produkt-ID (notwendig): Die Produkt-ID wird automatisch erstellt.
  • Produktname (notwendig): Der Produktname wird im Rahmen der Belege und Berichte verwendet.
  • Beschreibung (optional): Die Beschreibung dient einer internen näheren Beschreibung des Produktes.
  • Typ (notwendig, Standard „Produkt“): Folgende Typen eines Produktes sind auswählbar
    • Produkt
    • Dienstleistung
    • Gutschein (Beim Einlösen eines Gutscheins entsteht ein negativer Umsatz)
  • EK Preis in € (optional, Standard „0,00“): Der Standard-Einkaufspreis des Produktes.
  • VK Preis in € (notwendig, Standard „0,00“): Der Standard-Verkaufspreis des Produktes. Wichtig: Bei Dienstleistungen mit unterschiedlichen Preisen, kann als VK ein Basispreis angenommen werden und während des Verkaufs kann der Preis entsprechend geändert werden. Siehe dazu die Bedienungsanleitung der iCash App.
  • Preis Historie Die Preisänderungen inkl. MwSt-Satz eines Produkts können eingesehen werden.
  • MwSt. Sätze (notwendig, Standard „19%“): Folgende MwSt. Sätze sind auswählbar in Abhängigkeit des gewählten Typs
    • 0%
    • 7%
    • 19%
  • Preiseingabe an der Kasse (optional): Durch Betätigen des Schalters kann der Preis eines Produktes manuell während des Kassiervorgangs in der iCash App eingegeben werden.
  • Artikelnummer (SKU) (notwendig): Die eigene Artikelnummer des Produktes zur manuellen Buchung an der Kasse. Die Artikelnummer muss eindeutig gewählt werden.
  • EAN Code (optional): Ein vom Hersteller vergebener Strichcode, der in der Regel auf die Verpackung gedruckt ist. Der Code kann zur automatischen Buchung des Artikel mit einem Barcode Scanner benutzt werden.
  • Status (notwendig): Der Status gibt Auskunft darüber, ob der Verkauf des Produktes wieder aufgenommen oder eingestellt werden soll.

Produkt anlegen

Wenn Sie ein neues Produkt anlegen möchten, dann berühren Sie das Plus-Symbol auf der linken Seite der Produktliste. Der Eingabefokus wechselt nun auf ein Fenster rechts vom Plus-Symbol. In dem Fenster können die Produktdetails angegeben werden. Wenn die Anpassungen abgeschlossen sind, dann berühren Sie „Sichern“ in der rechten Ecke des Fensters. Mit „Abbrechen“ können Sie die Änderungen rückgängig machen.

Produkt bearbeiten

Wenn Sie die Produktdetails eines vorhandenen Produktes bearbeiten möchten, dann wählen Sie durch Berührung das entsprechende Produkt in der Produktliste aus. Anschließend berühren Sie „Bearbeiten“ im Fenster auf der rechten Seite. Nehmen Sie die Änderungen vor und speichern Sie diese, indem Sie „Sichern“ berühren.
Sie können die Änderungen auch rückgängig machen, wenn Sie „Abbrechen“ berühren.

Produktverkauf einstellen

Wenn Sie den Verkauf eines Produktes einstellen möchten, dann wählen Sie durch Berührung das entsprechende Produkt in der Produktliste aus. Anschließend berühren Sie „Bearbeiten“ im Fenster auf der rechten Seite.

Den Produktverkauf können Sie einstellen, indem Sie die Detailliste nach oben bewegen. Unter „Status“ kann der Verkauf eines Produkts eingestellt werden. Berühren Sie dazu den roten Schriftzug „Verkauf einstellen“.

Das Produkt, bei dem der Verkauf eingestellt wurde, wird damit nicht gänzlich gelöscht. Es befindet sich noch im System. Über den Schalter „Im Verkauf / Verkauf eingestellt“ oben links im Bildschirm können die Produkte, bei denen der Verkauf eingestellt wurde, angezeigt oder ausgeblendet werden.

Produktverkauf wiederaufnehmen

Wollen Sie den Verkauf eines Produktes wiederaufnehmen, dann wählen Sie bei dem Schalter „Im Verkauf / Verkauf eingestellt“ die Schaltfläche „Verkauf eingestellt“. Es werden nun alle Produkte angezeigt, die nicht mehr im Verkauf sind. Um den Verkauf wieder aufzunehmen, wählen Sie durch Berühren das entsprechende Produkt in der Produktliste aus. Anschließend berühren Sie „Bearbeiten“ im Fenster auf der rechten Seite.

Den Produktverkauf können sie wieder herstellen, indem Sie die Detailliste nach oben bewegen. Unter „Status“ kann der Verkauf eines Produkts aufgenommen werden. Berühren Sie dazu den blauen Schriftzug „Verkauf wiederaufnehmen“.

Produkte aktualisieren

Zur Aktualisierung der Produkte ziehen Sie bitte die Produktliste nach unten und lassen dann die Produktliste wieder los.

Produkte filtern

Um eine bessere Übersichtlichkeit zu erhalten, können Sie Ihre Produkte nach Artikelnummer, Preis, Produktnamen oder Produkt-ID sortieren. Durch Berühren von „Sortierung“ oben links im Bildschirm können die verschiedenen Optionen zur Sortierung ausgewählt werden.

Sie können Ihre Produkte nach bestimmten Kriterien in der Anzeige filtern. Zunächst werden alle Angebote Ihres Shops oder Unternehmens angezeigt. Über eine Schaltfläche in der oberen Mitte des Bildschirms können Sie durch Berühren auswählen, ob alle Angebote, nur Dienstleistungen, nur Gutscheine oder nur Produkte angezeigt werden sollen.

Sie haben weiterhin die Möglichkeit, die Angebote nach Mehrwertsteuer zu filtern. Dazu finden Sie ebenfalls eine Schaltfläche in der oberen Mitte des Bildschirms.

Außerdem können die Produkte nach dem Kriterium „Im Verkauf“ oder „Verkauf eingestellt“ sortiert werden. Hierzu befindet sich in der oberen linken Ecke des Bildschirms eine Schaltfläche.

Benutzer

Unter dem Tab „Benutzer“ können Sie die Benutzer verwalten, die sich an der iShop App und/oder an der iCash App anmelden können.

Ein Benutzer beschreibt sich über folgende Stammdaten:

  • Anrede (notwendig): Die Anrede für den Benutzer wird benötigt, wenn der Benutzer als Kassierer(in) eine Verkaufstransaktion durchführen darf. Die Anrede wird auf dem Verkaufsbeleg verwendet. Die Auswahl besteht aus
    • Frau
    • Herr
  • Vorname (optional): Der Vorname des Benutzers
  • Name (notwendig): Der Name bzw. Nachname wird benötigt, wenn der Benutzer als Kassierer(in) eine Verkaufstransaktion durchführen darf. Der Name wird auf dem Verkaufsbeleg verwendet.
  • Benutzeranmeldung (notwendig): Mit Benutzeranmeldung wird festgelegt, ob der Benutzer sich an der iShop App und/oder an der iCash App anmelden darf. Eine Benutzeranmeldung kann gesperrt oder entsperrt werden. Das entsperren ist wichtig, da eine Benutzeranmeldung nach mehreren fehlerhaften Anmeldeversuchen aus Sicherheitsgründen automatisch gesperrt wird. In diesem Fall kann die gesperrte Anmeldung hier wieder entsperrt werden. Sollten Sie sich nicht mehr an der iShop anmelden können, kontaktieren Sie bitte unser Support Team unter Angabe Ihrer Kundennummer.
    • iShop : Die Benutzeranmeldung für den Manager gilt für die Anmeldung an der iShop App.
    • iCash : Die Benutzeranmeldung für den Kassierer gilt für die Anmeldung an der iCash App. Wichtig: Die Kassierernummer kann nur einmal vergeben werden. Wenn hier z.B. die 1 verwendet werden soll und diese nach einem Personalwechsel wiederverwendet werden soll, dann kann einfach der Name des Benutzers angepasst werden.

Die Benutzer werden in einer in einer Kachelansicht dargestellt. In dieser Ansicht werden folgende Daten angezeigt:

  • Der Vorname und der Nachname
  • Der Benutzerzugang

In manchen Fällen ist es möglich, dass hinter dem Benutzerzugang eine weitere Information wie „autologin“ oder „gesperrt“ angezeigt wird. Mit „gesperrt“ ist gemeint, dass der Benutzerzugang gesperrt ist und „autologin“ weist darauf hin, welcher Benutzerzugang für die automatische Anmeldung des Benutzers an den Apps genutzt wird.

Derzeit ist es nicht möglich, eine Benutzerhistorie bezüglich Anrede, Name und Vorname zu erstellen. Bitte dokumentieren Sie deshalb die Historie der Benutzerdaten vorerst manuell.

Benutzer anlegen

Um einen neuen Benutzer anzulegen, berühren Sie das Plus-Symbol auf der linken Seite der Produktliste. Der Eingabefokus wechselt nun auf ein Fenster rechts vom Plus-Symbol. In dem Fenster können die Benutzerdetails angegeben werden.

Geben Sie den Vornamen und Nachnamen ein, wählen Sie anschließend die Anrede. Speichern Sie nun Ihre Änderung, indem Sie „Sichern“ oberhalb der Benutzerdetails auf der rechten Seite berühren. Sie können die Änderungen auch rückgängig machen, wenn Sie „Abbrechen“ berühren.

Benutzeranmeldung anlegen

Damit ein Benutzer sich an der iShop oder iCash App anmelden kann, muss eine Benutzeranmeldung angelegt werden.

Anmeldung an iShop

Eine Benutzeranmeldung für iShop besteht dabei aus:

  • Benutzername
  • Passwort (mind. 5-stellig)

Um eine Benutzeranmeldung anzulegen, wählt man erst den Benutzer in der Liste aus. In dem geöffneten Fenster müssen Sie dann unter „Benutzerzugang iShop“ „Zugang anlegen“ auswählen.

Mit der Berührung wechselt der Bildschirm und nun kann der Benutzername und das Passwort eingegeben werden. Mit „Sichern“ schließen Sie den Vorgang ab und der Bildschirm kehrt zurück zu den Benutzerdetails. Mit „Abbrechen“ wird der Vorgang abgebrochen und der Bildschirm kehrt zurück zu den Benutzerdetails. Eine Benutzeranmeldung wurde nicht angelegt.

Nachdem der Benutzer erfolgreich angelegt wurde, wird der von Ihnen vergebene Benutzername unter der Benutzeranmeldung angezeigt.

Anmeldung an iCash

Eine Benutzeranmeldung für iCash besteht dabei aus:

  • Kassierernummer
  • PIN (mind. 5-stellig)

Um eine Benutzeranmeldung anzulegen, wählt man erst den Benutzer in der Liste aus. In dem geöffneten Fenster müssen Sie dann unter „Benutzerzugang iCash“ „Zugang anlegen“ auswählen.

Mit Aktivierung wechselt der Bildschirm und nun kann die Kassierernummer und die PIN eingegeben werden. Mit „Sichern“ schließen Sie den Vorgang ab und der Bildschirm kehrt zurück zu den Benutzerdetails. Mit „Abbrechen“ wird der Vorgang abgebrochen und der Bildschirm kehrt zurück zu den Benutzerdetails. Eine Benutzeranmeldung wurde nicht angelegt.

Nachdem der Benutzer erfolgreich angelegt wurde, wird die von Ihnen vergebene Kassierernummer unter der Benutzeranmeldung angezeigt.

Benutzer bearbeiten

Wählen Sie in der Benutzerliste durch Berühren den Benutzer aus, der bearbeitet werden soll.

Berühren Sie unter „Persönliche Daten“ den Benutzer, dessen Details geändert werden sollen.

Es öffnet sich ein Eingabefenster. In dem Fenster können Sie nun Änderungen an den persönlichen Daten, den Benutzerzugängen für iShop und iCash und an dem Status (aktiv / inaktiv) vornehmen, indem Sie „Bearbeiten“ oben rechts wählen.

Den Status eines Benutzers auf inaktiv zu setzen bietet sich dann an, wenn dieser für eine absehbare Zeit nicht in Ihrem Shop oder Unternehmen tätig ist. Indem Sie den Benutzer inaktiv setzen, werden die Daten des Benutzers gespeichert und der Benutzer kann zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktiviert werden.

Um Daten zu ändern, wählen Sie die jeweilige Kategorie aus. In dem Fenster, das sich öffnet, können mit Hilfe der „Bearbeiten“-Funktion Änderungen vorgenommen werden. Speichern Sie Ihre Änderungen, indem Sie „Sichern“ berühren.

Mit „Abbrechen“ können Sie Ihre Änderungen rückgängig machen. Über „Zurück“ in dem Fenster gelangen Sie zurück zur Übersicht der Benutzerdetails.

Passwort ändern

Benutzer-Passwort für iShop ändern:

Wählen Sie in der Benutzerliste durch Berühren den Benutzer aus, dessen Passwort geändert werden soll.

Wählen Sie unter „Benutzerzugang iShop“ den Benutzernamen aus.

In dem neu geöffneten Fenster müssen Sie nun „Passwort ändern“ auswählen.

Geben Sie nun ein neues Passwort ein, wiederholen Sie dieses und berühren Sie „Sichern“, um den Vorgang abzuschließen.

Mit „Abbrechen“ wird der Vorgang abgebrochen und es wird kein Passwort geändert.

Benutzer-PIN für iCash ändern:

Wählen Sie in der Benutzerliste durch Berühren den Benutzer aus, dessen Passwort geändert werden soll. Wählen Sie anschließend unter „Benutzerzugang iCash“ den Benutzerzugang aus.

In dem neu geöffneten Fenster müssen Sie nun „Passwort ändern“ auswählen.

Geben Sie nun einen neuen PIN ein, wiederholen Sie dieses und berühren Sie „Sichern“, um den Vorgang abzuschließen.

Mit „Abbrechen“ wird der Vorgang abgebrochen und es wird kein PIN geändert.

Benutzer sortieren

Sie können Ihre Benutzer nach bestimmten Kriterien in der Anzeige sortieren. Zunächst werden alle Benutzer Ihres Unternehmens angezeigt. Diese sind nach „Vorname, Nachname“ sortiert. Durch Berührung des Feldes „Sortierung: Vorname, Nachname“ in der oberen linken Ecke des Bildschirmes, kann die Sortierung in „Nachname, Vorname“ geändert werden.

Über eine Schaltfläche in der oberen Mitte des Bildschirms können Sie durch Berühren auswählen, ob alle Benutzer, oder nur diejenigen mit einem Zugang zur iShop App, zur iCash App oder die gesperrten Benutzer angezeigt werden sollen.

Außerdem können die Produkte nach dem Kriterium „Aktiv“ oder „Inaktiv“ sortiert werden. Hierzu befindet sich in der oberen linken Ecke des Bildschirms eine Schaltfläche.

Journal

Unter dem Tab „Journal“ können die Aktivitäten der einzelnen Kassen im einzelnen betrachtet werden. Eine Aktivität seitens einer Kasse können dabei Bedienprozesse wie Abmeldung oder Geschäftsprozesse wie Verkauf, Bargeldtransfer an Bank, Betriebskosten, Privatentnahme, Bargeldtransfer von Bank, Privateinlage wiederspiegeln.

Neben der Aktivität gehört zu jedem Journaleintrag auch die Nummer der Transaktion, die Nummer des Kassierers, das Datum inkl. Zeitstempel der Aktivität, sowie ein Betrag, falls benötigt. Bei einem Verkauf steht auch der zugehörige Beleg zur Verfügung. Alle Aktivitäten werden so im Detail protokolliert und sind zu jedem Zeitpunkt abrufbar und überprüfbar.

Um einen Eintrag zu finden, stehen Mittel zur zeitlichen Navigation sowie Filter zur Verfügung, um die Ergebnismenge bestmöglich einzuschränken.

Zeitliche Navigation

Wählen Sie in der Kassenliste eine Kasse aus, deren Journal Sie überprüfen wollen.

Sie können nun über „Tag“, „Monat“, „Jahr“ den Zeitraum festlegen und mit den Pfeilsymbolen auf der Zeitachse vor oder zurück springen.

Über Datum können Sie zu einem bestimmten Punkt auf der Zeitachse springen. „Heute“ führt Sie immer auf der Zeitachse zurück zum heutigen Datum.

Journal Filtern

Durch Berühren von „Filtern“ in der oberen rechten Ecke des Bildschirms öffnet sich ein Dialog.

In diesem Dialog können Sie festlegen, welche Aktivitäten bzw. Kassierer in der Journalansicht angezeigt werden sollen. Außerdem kann ein Betragsbereich definiert werden. Damit lässt sich die Ergebnismenge reduzieren, um die Suche zu vereinfachen.

Wenn Sie „Filter aktivieren“ berühren, schließt sich das Dialogfeld und der Filtervorgang wird ausgeführt. Wenn Sie den Bildschirm außerhalb des Filter-Dialogs berühren, schließt sich der Dialog ebenfalls, jedoch wird der Filtervorgang nicht ausgeführt.

Journal Sortieren

Das Journal kann aufsteigend und absteigend je Spalte sortiert werden. Dazu einfach den Kopf der Spalte berühren. Ein Pfeil nach oben symbolisiert aufsteigend und ein Pfeil nach unten symbolisiert absteigend.

Verkaufsbeleg

Wenn ein Journaleintrag einen Verkauf darstellt, können Sie sich den zugehörigen Beleg anschauen, indem Sie den kleinen Pfeil innerhalb des Eintrags berühren.

Die Ansicht wechselt, der Beleg wird geladen und dargestellt. Durch Berühren des Aktionssymbols oben rechts können Sie den Beleg auf einem AirPrint-fähigen Drucker auf DIN A6 oder DIN A4 drucken oder den Beleg via Email als PDF versenden.

Mit Berühren des Datums kommen Sie wieder zurück zum Journal.

Berichte

Unter dem Tab „Berichte“ können Sie Verkaufsberichte über definierte und beliebige Zeiträume erstellen, drucken oder versenden oder Abrechnungsberichte einsehen, drucken oder versenden.

Veränderung der Stammdaten

Sollten Sie Änderungen an den Stammdaten ihres Shops oder Unternehmens (z.B. „Name des Shops“, „Adresse“ ect.) vornehmen, haben diese Änderungen auch Auswirkung auf Belege und Berichte. Bei den Berichten und Belegen, die bereits erstellt wurden und sich auf einen festen Zeitpunkt beziehen (z.B. „Heute“), werden genau die Stammdaten angezeigt, die zu diesem Zeitpunkt aktuell waren. Bei den Berichten und Belegen, die sich auf einen Zeitraum mit Anfang und Ende (z.B. „Diese Woche“) beziehen, werden alle Stammdaten angezeigt, die zum Zeitpunkt des Endes aktuell waren.

Verkauf

Unter den Verkaufsberichten gibt es „Produkte“, „Zahlmittel“ und „Mehrwertsteuer“. Alle Verkaufsberichte berücksichtigen die Umsätze von allen drei verfügbaren Kassen. Der aktuell betrachtete Berichtzeitraum wird oben links über den Berichtdetails angezeigt. Ändern kann man den aktuellen Berichtzeitraum wie z.B. „Heute“, indem man ihn berührt und aus der Liste den gewünschten auswählt.

Folgende Berichtzeiträume sind möglich: „Heute“, „Gestern“, „Diese Woche“, „Letzte Woche“, „Diesen Monat“, „Letzten Monat“, „Dieses Jahr“, „Letztes Jahr“ „X-Bericht“, „Z-Bericht“, „Wähle Zeitraum“.

Wobei sich der Berichtszeitraum beim X-Bericht und Z-Bericht jeweils aus dem Öffnen bzw. Schließen der aktuell in der Kassenabrechung gewählten Kasse ergibt.

Der Berichtzeitraum wird durch die Öffnung und Schließung der Kasse bestimmt. Er beginnt mit der Öffnung der Kasse und endet mit der Schließung der Kasse. Wird die Kasse jedoch nicht geschlossen, endet der Berichtzeitraum für den X-Bericht um 23:59 des Tages. Der Berichtzeitraum beginnt dann wieder mit der Öffnung der Kasse.

In den Produkt- und Mehrwertsteuerberichten besteht die Möglichkeit, die Ergebnisse zu filtern. In ein Eingabefeld in der Titelleiste kann ein Suchbegriff eingeben werden. Alle Produkte werden in dem Bericht nach diesem Suchbegriff gefiltert.

Alle Berichte können durch Berühren des Aktionssymbols oben links auf einem AirPrint-fähigen Drucker auf DIN-A4 gedruckt oder per Email als PDF und teilweise auch als Excel versandt werden.

Hinweis: In einer späteren Version der Apps ist die Auflistung von Rabatten innerhalb der Berichte vorgesehen. Derzeit wurde die Nennung der Rabatte für den späteren Gebrauch implementiert.

Produkte

Der Bericht „Produkte“ fasst den Verkauf von Produkten, Dienstleistungen und Gutscheinen auf Tagesbasis über den definierten Berichtzeitraum zusammen. In dem Produktbericht besteht die Möglichkeit, die Auflistung zu filtern. In ein Eingabefeld in der Titelleiste kann ein Suchbegriff eingeben werden. Alle Produkte werden in dem Bericht nach diesem Suchbegriff gefiltert.

Zahlmittel

Der Bericht „Zahlmittel“ fasst die verwendeten Zahlmittel beim Verkauf von Produkten, Dienstleistungen und Gutscheinen über den definierten Berichtzeitraum zusammen.

Mehrwertsteuer

Der Bericht „Mehrwertsteuer“ fasst die enthaltene Mehrwertsteuer gestaffelt nach Sätzen beim Verkauf von Produkten, Dienstleistungen und Gutscheinen über den definierten Berichtzeitraum zusammen. In dem Mehrwertsteuer-Bericht besteht die Möglichkeit, die Auflistung zu filtern. In ein Eingabefeld in der Titelleiste kann ein Suchbegriff eingeben werden. Alle Produkte werden in dem Bericht nach diesem Suchbegriff gefiltert.

Statistik

Unter den Statistikberichten gibt es Tops&Flops. Wie bei den Verlaufsberichten können Sie den Berichtzeitraum unter den gleichen Bedingungen festlegen. Ebenso ist der Druck wie auch das Versenden per Email möglich.

Tops & Flops

Die Statistik „Tops&Flops“ definiert mengenmäßig eine Obergrenze und eine Untergrenze. Das bedeutet, alle Produkte, die weniger verkauft worden sind als die Untergrenze, sind Flops und Produkte, die mehr verkauft worden sind als die Obergrenze, sind Tops. Die Werte für die Obergrenze und Untergrenze können oberhalb des Berichtfensters geändert werden.

Kassenabrechnung

Unter Kassenabrechnung finden sich alle Berichte, die für eine Tagesabrechnung einer Kasse notwendig sind. Hierunter findet sich der X-Bericht, der Z-Bericht und der Kassenbericht, die im Folgenden näher beschrieben werden.
Hinweis: In einer späteren Version der Apps ist die Auflistung von Rabatten innerhalb der Berichte vorgesehen. Derzeit wurde die Nennung der Rabatte für den späteren Gebrauch implementiert.

Wichtig: Sie können die App zunächst im „Test-Betrieb“ ausprobieren. In diesem Test-Betrieb werden alle steuerrelevanten Belege und Berichte mit dem Zusatz „Test-Betrieb“ versehen, da sie zu Testzwecken dienen.

Sobald Sie sich entscheiden, die App in Ihrem Shop oder Unternehmen zu verwenden, sollten Sie den „Produktiv-Betrieb“ im Shop aktivieren.

Ab diesem Zeitpunkt werden auf steuerrechtlich relevanten Belegen und Berichten keine Markierungen mehr angezeigt und die App kann produktiv genutzt werden. Bei der Kassenabrechnung müssen alle Berichte und Belege (auch die Belege im Test-Betrieb) an den Steuerberater weitergegeben werden, sodass die Umsätze lückenlos dokumentiert werden können. Ihr Steuerberater sollte darüber informiert werden, dass im Rahmen des Test-Betriebs Belege entstanden sind, diese allerdings nicht umsatzrelevant sind.

Die steuerrelevanten Daten können Sie auch digital speichern und z.B. an Ihren Steuerberater weiter geben oder zur eigenen Datensicherung speichern, indem Sie unter „Shop“ den Daten-Export starten.

Sollten Sie die App nach dem produktiven Einsatz nicht weiter nutzen, sind Sie dazu verpflichtet, die Umsatzdaten zehn Jahre aufzubewahren.

Entgegen den Verkaufsberichten und der Statistik sind diese Berichte immer bezogen auf genau eine Kasse. Welche Kasse gerade gewählt ist, wird links oberhalb des Berichtsfensters angezeigt. Die Auswahl können Sie einfach ändern, indem Sie den Name berühren und aus der Liste die gewünschte Kasse auswählen.

X-Bericht

Der X-Bericht beschreibt den aktuellen Status einer geöffneten oder bereits geschlossenen Kasse. Ein X-Bericht kann zu jedem Zeitpunkt erstellt werden und hat keinen buchhalterischen Wert. Der Bericht dient lediglich zur Übersicht im Rahmen des Tagesgeschäftes.

Die Beschreibung des X-Berichts umfasst folgende Daten:

  • Kasse
    • Name der Kasse
    • geöffnet am und geöffnet von
    • geschlossen am und geschlossen von
    • Belegnummern von, bis
  • Einnahmen
    • Verkaufserlöse Brutto
    • Dienstleistungserlöse Brutto
    • Gesamterlöse Brutto
    • Gutscheinerlöse Brutto = Netto
    • Bargeldtransfer von Bank
    • Privateinlage
  • Ausgaben
    • EC-Karte
    • Bargeldtransfer an Bank
    • übrige Betriebsausgaben
    • Privatentnahmen
    • Gutscheine verrechnet
    • Gegebener Rabatt
  • Kassenbestand
    • Bar

Z-Bericht

Ein Z-Bericht kann generell am Tagesende an einer Kasse angefordert werden. Der Z-Bericht ist ein integraler Bestandteil der Buchführung und damit ein wichtiges Dokument, welches die Umsätze einer Kasse dokumentiert. Jeder Z-Bericht besitzt deswegen eine eindeutige Nummer als Zähler, der fortlaufend um eins erhöht wird. Alle Z-Berichte müssen gemäß dieser Nummer lückenlos dem Steuerberater und damit den Finanzbehörden vorgelegt werden. Jede Kasse besitzt ihren eigenen Zähler.

Wenn eine Z-Bericht erstellt wird, werden alle internen Summen-Zählregister in Nullstellung gebracht, um für die nächste Umsatzperiode mit 0,00€ zu beginnen.

Wie auch der X-Bericht ist der Z-Bericht immer bezogen auf genau eine Kasse. Die aktuelle Kasse wird wie beim X-Bericht angezeigt und ist auch genauso änderbar.

Die Beschreibung des Z-Berichts umfasst folgende Daten:

  • Z-Bericht
    • Nummer
    • Erstellungsdatum
  • Kasse
    • Name der Kasse
    • geöffnet am und geöffnet von
    • geschlossen am und geschlossen von
    • Belegnummern von, bis
  • Verkaufserlöse Brutto
    • 19% enthaltene MwSt.
    • 7% enthaltene MwSt.
    • Verkaufserlöse Netto
    • Verkaufserlöse Netto 19%
    • Verkaufserlöse Netto 7%
    • Verkaufserlöse Netto 0%
  • Dienstleistungerlöse Brutto
    • 19% enthaltene MwSt.
    • Dienstleistungerlöse Netto
    • Dienstleistungerlöse Netto 19%
    • Dienstleistungerlöse Netto 0%
  • Gesamterlöse Brutto
    • 19% enthaltene MwSt.
    • 7% enthaltene MwSt.
    • Gesamterlöse Netto
    • Gesamterlöse Netto 19%
    • Gesamterlöse Netto 7%
    • Gesamterlöse Netto 0%
  • Rabatt Brutto
    • 19% enthaltene MwSt.
    • 7% enthaltene MwSt.
    • Rabatt Netto
    • Rabatt Netto 19%
    • Rabatt Netto 7%
    • Rabatt Netto 0%
  • Gutscheine verkauft
  • Zahlungsmittel
    • EC-Karte
    • Gutscheine
    • Bargeld

Kassenbericht

Der Kassenbericht wird ebenfalls erstellt, wenn eine Kasse am Tagesende geschlossen wird und ist damit direkt verbunden mit dem dazugehörigen Z-Bericht. Aus diesem Grund wird die Nummer des Z-Berichts auf jedem Kassenbericht aufgeführt.

Wie auch der Z-Bericht ist der Kassenbericht ein integraler Bestandteil der Buchführung und muss dem Steuerberater und damit den Finanzbehörden lückenlos neben dem Z-Bericht vorgelegt werden.

Der Kassenbericht beschreibt in Kurzform wie folgt:

Tagesendbestand + Ausgaben - Kassenendbestand des Vortages - Einnahmen = Fehlbestand

Wobei sich Ausgaben und Einnahmen aufgliedern in:

  • Ausgaben
    • EC-Karte
    • Bargeldtransfer an Bank
    • übrige Betriebsausgaben
    • Privatentnahmen
    • Gutscheine verrechnet
  • Zwischensumme
  • Kassenbestand des Vortages
  • Einnahmen
    • Brutto Verkaufserlöse 19% MwSt.
    • Brutto Verkaufserlöse 7% MwSt.
    • Brutto Verkaufserlöse 0% MwSt.
    • Brutto Verkaufserlöse
    • Brutto Dienstleistungserlöse 19% MwSt.
    • Brutto Dienstleistungserlöse 0% MwSt.
    • Brutto Dienstleistungserlöse
    • Brutto Gesamterlöse 19% MwSt.
    • Brutto Gesamterlöse 7% MwSt.
    • Brutto Gesamterlöse 0% MwSt.
    • Brutto Gesamterlöse
    • Brutto Rabatt 19% MwSt.
    • Brutto Rabatt 7% MwSt.
    • Brutto Rabatt 0% MwSt.
    • Brutto Rabatt
    • Gutscheine verkauft
    • Bargeldtransfer von Bank
    • Privateinlage
    • Fehlbestand

Der Fehlbestand sollte im Gutfall 0,00€ sein. Eine Abweichung zeigt an, dass entweder zu viel Bargeld oder zu wenig Bargeld am Tagesende in der Kasse war. Der Differenzbetrag sollte geklärt werden und kann z.B. im nächsten Abrechnungszyklus einfach der Kasse hinzugefügt oder entfernt werden. Damit würde sich der Fehlbetrag neutralisieren. Auf keinen Fall sollte der Fehlbetrag als Geschäftvorfall gebucht werden.

Kassen

Unter dem Tab „Kassen“ finden Sie allgemeine Informationen zu einer Kasse, Sie können Einstellungen für Belegdrucker, Kassenlade und Barcode Scanner und Kartenleser vornehmen. Welche Kasse mit der iCash App verbunden werden soll, kann auf dem iPad unter „Einstellungen“ in dem Tab „iCash“ unter „iShop Kassenbindung“ angegeben werden. Achtung: Sollten Sie mehr als eine Kasse in Betrieb haben, müssen Sie bei der Auswahl einer Kasse in den Einstellungen darauf achten, dass eine iCash App mit je einer anderen Kasse verbunden ist, damit die Kassenabrechnung reibungslos funktionieren kann. Sollte keine freie Kasse mehr zur Verfügung stehen, wird dieses in einer Nachricht beschrieben und die iCash App ist nicht nutzbar.

Allgemeine Information sind der Name der Kasse mit „Kasse 1“, „Kasse 2“ oder „Kasse 3“, das Datum, an dem die Kasse im System eingerichtet worden ist und die interne ID der Kasse.

Varianten für den Belegdrucker sind:

  • AirPrint: Belegdruck DIN-A6 auf AirPrint-fähigen Drucker. Eine Kassenlade kann nicht automatisch geöffnet werden. Ebenso benötigt der Belegdruck über einen Tintenstrahldrucker mehr Zeit als über einen Thermal Drucker, kann dafür aber auch in Farbe drucken. Dieses ist eine kostengünstige Einstiegsvariante, wenn es beim Bezahlvorgang nicht auf Schnelligkeit ankommt.
  • Thermal
    • Star TSP100 : 80mm Thermal Druck in 16 Graustufen
      • IP-Adresse : Die IP-Adresse der AirPort Express
    • EPSON TM-88V : 80mm Thermal Druck in 16 Graustufen oder monochrome
      • IP-Adresse : Die IP-Adresse des TM-88V mit WLAN oder Ethernet Modul

Die Einstellungen für die Kassenlade sind nur möglich, wenn ein Thermal Drucker gewählt worden ist. Wenn die Kassenlade aktiviert wurde, steht die Funktion „Kassenlade öffnen“ zur Verfügung. Diese Funktion ermöglicht es dem Manager, die Kassenlade ohne Schlüssel außerhalb eines Verkaufsvorgangs öffnen zu können. Das ist z.B. notwendig bei einer Privatentnahme der Betrag über die Kasse ausgebucht wird und die Kassenlade geöffnet werden muss.

Für den Barcode Scanner kann die Einstellung unabhängig vom Belegdrucker vorgenommen werden. Es werden nur Barcode Scanner unterstützt die für iOS Zertifiziert sind und sich gegenüber dem iPad wie eine externe Tastatur verhalten.

Einen Kartenleser können Sie aktivieren, indem Sie zunächst die entsprechende Kasse auswählen und anschließend unter „Kartenleser“ das Feld berühren, in welchem „Kartenleser hinzufügen“ zu lesen ist. Das EC-Verfahren kann über iZettle durchgeführt werden.

Nachdem die Einstellungen für eine Kasse geändert worden sind, sollte die mit der Kasse verbundene iCash App beendet und neu gestartet werden.

Kassieren

Über den Tab „Kassieren“ können Sie automatisch in die iCash App wechseln. Sie müssen demnach nicht auf den Desktop gehen, um die iCash App zu öffnen, sondern Sie können mit Hilfe dieses Tabs einen schnelleren Wechsel in die iCash App wählen und einen Kassiervorgang durchführen.

Einstellungen

In den Einstellungen des iPads gibt es einen eigenen Bereich für die iShop App. Dieser Bereich bietet in erster Linie Informationen, die z.B. im Rahmen einer Support Anfrage benötigt werden, wie z.B. die Kundennummer.

Darüber hinaus können auch die Vetragsdaten zurückgesetzt werden. Somit wird eine neue Registrierung angestoßen. Dieser Vorgang sollte in der Regel nicht verwendet werden, kann aber im Rahmen eines Supportfalls durchaus notwendig sein, wenn Sie darum gebeten werden.

In den Einstellungen haben Sie weiterhin auch die Möglichkeit, die automatische Anmeldung eines Benutzers an der iShop App ab- und anschalten. Nähere Informationen zur automatischen Anmeldung finden Sie unter iShop App unter dem Punkt „Anmeldung“.

Im Folgenden werden alle erhältlichen Informationen kurz aufgeführt:

  • Versionsnummer
  • Kundennummer
  • iShop ID
/var/www/html/docuwiki/data/pages/ishop_app.txt · Zuletzt geändert: 2016/01/07 19:05 von bianca.duesterhaus
Zuletzt angesehen: ishop_app
Dieses Dokuwiki verwendet ein von Anymorphic Webdesign erstelltes Thema.
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0